Im Gegenzug versorgen sie die Polypen mit Zucker …

Bild steine und metalle 1 Bertha Brillianti

…und helfen ihnen, den Kalk aus dem Meerwasser zu binden und so ihr Kalkskelett ständig nach unten zu erweitern. Ohne die Algen gäbe es keine großen Korallenriffe. Diese Algen geben den Korallen ihre leuchtenden Farben.

Vom Bikini über die Sonnencreme bis zum kleinen Handtuch ist alles dabei. Die Polypen fangen mit ihren Tentakeln winzige Fische, Krebse oder Plankton. Aber sie ernähren sich hauptsächlich von den Algen, die in den Korallen leben.

Im Gegensatz zu Pflanzen können Korallen nicht photosynthetisieren, d.h. mit Hilfe von Sonnenlicht Zucker produzieren. Dazu brauchen sie die Algen, mit denen sie in Symbiose leben. Symbiose bedeutet, dass die Koralle die Algen zum Leben braucht und umgekehrt.

Algen gewinnen Kohlendioxid aus den Korallen für die Photosynthese. Japanische Korallen erreichen im Vergleich zu den Korallen des Mittelmeers eine beeindruckende Größe. Die Steinkorallen bilden sogenannte Korallenriffe, die unter Wasser wie Berge aussehen.

Im Gegenzug versorgen sie die Polypen mit Zucker …