Zement ist ein hochreaktives Material, wenn es …

Bild steine und metalle 1 Bertha Brillianti

…auf 1.450°C erhitzt wird. Aufgrund seines sehr energieintensiven Herstellungsprozesses gilt Zement nicht als nachhaltiges Produkt, obwohl die Rohstoffe rein mineralischen Ursprungs sind. Da die verwendeten Mineralien Schwermetalle enthalten, fällt bei der Zementherstellung schwermetallhaltige Flugasche an, die ein Entsorgungsproblem darstellt.

Die Ziegel werden bei etwa 1800 °C gebrannt, wodurch kristallines Magnesiumoxid entsteht. Mit Hilfe der Anlage will die Knauf Amf jährlich 4.000 Tonnen Reststoffe aus der Produktion von Holzwolleplatten im Herstellungsprozess verwerten. Vom Hersteller durchgeführte Tests haben gezeigt, dass es bei Platten, die recyceltes Magnesit enthalten, keinen Qualitätsverlust gibt.

Bei der ursprünglichen Feinabstimmung im Neuzustand würden sie sonst nicht sehr gut schleifen. Bei den Schmelz- und Verbrennungsprozessen treten hohe Temperaturen auf, was mit einer hohen thermischen Belastung der Ofenkonstruktion verbunden ist. Streng genommen sollten wir also über das Magnesiabindemittel sprechen.

Tatsächlich ist der Begriff Magnesia-Bindemittel recht gebräuchlich. Auf der anderen Seite verweist der Hersteller Knauf Insulation selbst in der offiziellen Umweltdeklaration seiner Holzwolleplatten auf Magnesit als Bindemittel. Es sollte jedoch bedacht werden, dass eigentlich Magnesiumoxid gemeint ist, wenn Magnesit als Bindemittel verwendet wird. Man sagt, dass die Verwendung von Magnesit in einem Prozess die Fähigkeit erhöht, zwischen Zeilen oder Wörtern zu lesen.

Zement ist ein hochreaktives Material, wenn es …